Erdmännchen in Südafrika - Meerkat Tour von De Zeekoe

Erdmännchen in Südafrika – Meerkat Tour in Oudtshoorn

„Wie ich die Erdmännchen finde“ fragt uns Rudolf, unser Guide? „Ich schaue über die Ebene nach Stöcken Ausschau. Wenn sie nach einer Weile noch stehen, sind es Stöcke, wenn sie sich bewegen, sind es Meerkats.“ So beginnt unsere Meerkat Tour in Oudtshoorn – einer der wenigen Orte, an dem Erdmännchen in Südafrika aus nächster Nähe zu sehen sind.

Die Erdmännchen Tour beginnt

Um 06:45h treffen wir uns am Meerkat Pick-Up Point, etwas außerhalb von Oudtshoorn. Rudolf fährt mit seinem klapprigen Pick up voraus, der Auto Konvoi folgt. Die letzten Meter geht es über einen holprigen Feldweg auf das riesige Gelände, das zur De Zeekoe Farm gehört. Es ist kalt. Rudolf baut einen Tisch mit heißen Getränken und südafrikanischen Rusks auf. Dankbar wärmen wir uns an einer heißen Schokolade und hören dem Meerkat-Man Devey Glinister zu.

Einführung in die Meerkat Tour von De Zeekoe

Devey hat die Erdmännchen mit einer Engelsgeduld an Menschen gewöhnt. Sich den scheuen Tierchen jeden Tag um wenige Zentimeter genähert, bis sie nicht mehr vor ihm geflohen sind. Er bezeichnet „sein“ Erdmännchen als habituiert – aber in keinster Weise als zahm. Für ihn ist es ein Verbrechen, Meerkats als Haustiere zu halten. Meerkats sind freiheitsliebend und gleichzeitig absolute Herdentiere. Wenn ihre Besitzer nur für ein paar Tage weg sind, leiden sie unsäglich. Und sollten Sie doch über so ein possierliches Tierchen nachdenken – verabschieden Sie sich von Ihrer schönen, gepflegten Wohnung. Die Tiere graben alles an und markieren es mit ihren Duftnoten. Instinktives Verhalten – sie können nicht anders.

Nach der Einführung von Devey schnappt sich jeder einen Klappstuhl. Wir folgen Rudolf zu einem Erdhügel – und warten.

Warten auf die Erdmännchen

Erdmännchen mögen es warm und trocken. Erst wenn die Sonne scheint, verlassen sie ihren Bau. So haben wir an diesem trüben Tag reichlich Zeit, von Rudolf mehr über die Meerkats zu erfahren.

Auf dem Gelände von De Zeekoe gibt es 26 Höhlensysteme. Jede Nacht schlafen die Erdmännchen in einer anderen Höhle (nur wenn sie Nachwuchs haben, bleiben sie länger in einer Höhle). Je kälter es wird, desto tiefer graben sie sich in das Erdreich ein.

Ausgewachsene Tiere wiegen ca. 600 – 800 g. Sie ernähren sich von allem, was sich bewegt. Insekten, Mäuse. Sie sind recht faule Jäger. Je langsamer das Beutetier, desto besser – sie mögen kein „fast food“. Wenn sie Durst haben, essen sie Sukkulenten.

Erdmännchen leben in Wüsten und Halbwüsten, wie hier in der Kleinen Karoo. Der ideale Lebensraum für sie. Durch die karge Vegetation können sie weit schauen und sehen ihr Feinde frühzeitig. Die anderen Tiere in der Wüste sind meist nachtaktiv. So sind die den Tag über ungestört.

Meerkats sind Herdentiere. Nur in der Gemeinschaft können sie überleben. Angeführt wird die Herde von einem dominanten Männchen. Es markiert alle ihm untergebenen mit seinen Duftstoffen. Die ihm direkt untergeben wiederum markieren die nächsten mit ihren Duftstoffen. Wer die meisten Duftmarken hat, steht ganz unten in der Hierarchie. Aber immer noch besser zu stinken, als nicht zu riechen – denn dann fällt der Schutz der Gemeinschaft weg. So wäre ein Erdmännchen in den Regen gekommen – und danach nicht mehr in den Bau des Clans gelassen worden. Es wurde getötet.

Erdmännchen gehen lebenslange Partnerschaften ein. Wenn aber einer stirbt, kann man sich einen neuen Partner suchen. Sie haben drei Würfe pro Jahr. Die Babies bleiben einen Monat im Bau, dann kommen sie an die Erdoberfläche. Sie benötigen eine Woche, um die Motorik aufzubauen. Ein Mentor lehrt alles, was sie zum Überleben benötigen.

Endlich tauchen die Meerkats auf

Nach einer Stunde Wartezeit, taucht das erste Erdmännchen endlich auf. Eine Minute später gesellt sich das zweite hinzu. Sie stören sich in keinster Weise an unseren Gegenwart – scheinen durch uns hindurch zu schauen.

Erdmännchen bei De Zeekoe

Erdmännchen Clan in der Kleinen Karoo

Nach und nach tauchen immer mehr aus dem Bau hervor. Da es noch frisch ist, kuscheln sie sich aneinander – während einer immer Ausschau hält. Sehr possierlich, wie sie sich auf ihren Schwanz lehnen.

Erdmännchen lehnt sich auf seinen Schwanz

Je wärmer es wird, desto mehr richten sie sich auf.

Erdmännchen sonnen sich in der Kleinen Karoo

Zum Abschied macht Rudolf noch von uns allen ein Bild mit dem Meerkats – eine tolle Erinnerung an die zwei Stunden mit den Erdmännchen.

Selfie mit Meerkats

Hoteltipps für das Erdmännchen Erlebnis in Oudtshoorn

Besonders gut gefallen und ins Oudtshoorn die De Zeekoe Guest Farm und das elegante Rosenhof Country House.

Neugierig auf die Kleine Karoo geworden? Hier gibt es noch mehr Tipps.

Gerne organisieren wir die Tour im Rahmen einer über uns gebuchten Rundreise.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.