Fynbos in Südafrika

Fynbos – der „Feine Busch“ – ist so charakteristisch für Südafrika, dass einer der „feinen Büsche“ zur Nationalblume erkoren wurde, die Königsprotee. Der besondere Pflanzenmix gehört zum Kap-Florenreich, einem der sechs Planzen-Königreiche der Welt.

Fynbos – von der UNESCO geschützt

2004 hat die UNESCO das Cape Floral Kingdom zum Weltnaturerbe erklärt. Es ist das kleinste der sechs weltweiten Blumenkönigreiche, aber mit über 8500 Spezies das artenreichste. Das Kap-Florenreich umfasst 70.000 qm und liegt zwischen Port Elizabeth und den Cederbergen.

Cape Floral Kingdom

Quelle: Unesco

Charakteristische Fynbos-Pflanzen

Die Fynbos-Vegetation ist ungemein artenreich. Es sind vor allem immergrüne, niedrigwachsende Pflanzen mit kleinen, harten Blättern, die sich an den nährstoffarmen Boden, das oft heiße Klima und den Wassermangel angepasst haben.

Blick von Grootbos auf die Walker Bay

Charakteristische Pflanzen sind

– Proteen
– Riedgrasgewächse (auch Sauergräser oder Kap-Schilf genannt)
– Heidekrautgewächse (über 600 Arten)

Heide - Teil des Fynbos

Fynbos - Ginster in Grootbos

Hinzu können noch Blütenpflanzen wie Geranien, Lilien und Iris kommen. Sie sind oft Geophyten, das heißt sie haben ein unterirdisches Speicherorgan, um die heiße Jahreszeit zu überbrücken. Nach den ersten Regenschauern im Frühjahr explodieren sie geradezu und überziehen das Land mit einem Blütenteppich.

Je nach Region unterscheidet sich die Zusammensetzung der Fynbos stark. Mal dominieren die Proteen, mal die Erika-Gewächse. Doch ein Gewächs darf nicht fehlen – das Riedgras. Ohne es handelt es sich es beim Pflanzenmix nicht um Fynbos.

Die schönsten Orte, um Fynbos in Südafrika zu sehen

Es gibt zahlreiche Orte, um Fynbos in Südafrika zu sehen. Meine persönlichen Lieblingsorte sind die Kaphalbinsel, das De Hoop Nature Reserve und das Grootbos Private Nature Reserve.

Der Hoop Nature Reserve

Der Kontrast von fast schon weißem Sand, tiefgrünen Büschen und dem blauen Meer macht es für mich zu einem der schönsten Orte des Cape Floral Kingdoms.

Fynbos im De Hoop Nature Reserve

Kap der Guten Hoffnung

Wenn die obligatorischen Bilder am Schild „Cape of Good Hope“ gemacht wurden und auch der Wegweiser mit Zielen auf der ganzen Welt geknipst wurde, ist der Blick frei für die Schönheit der Natur. Bunt sprenkeln Blüten die Küstenlandschaft.

Blüten am Cape of Good Hope

Proteen am Cape of Good Hoep

Der Grootbos Private Nature Reserve

Für alle Pflanzenfans ein Muss ist das Grootbos Private Nature Reserve. Das Naturreservat hat sich dem Schutz der des uralten Milkwood Waldes und der unvergleichlichen Pflanzenvielfalt verschrieben. Obwohl ich im Mai, dem Spätherbst, dort war, war die Blütenpracht einfach atemberaubend.

Blüte in Grootbos

Heidegewächs Grootbos

Lila Fybos in Grootbos

Bilder: Daniela Köster

Beitrag zur Blogparade Die schönsten Blumen und Blüten weltweit.

1 Kommentar(e)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.