Schüler von Tujatane

Tujatane – Tongabezi Trust School

Tujatane – The Tongabezi Trust School wurde ursprünglich als Vorschule mit nur 15 Kindern gegründet. Heute werden dort fast 300 Schüler vom 3. bis zum 14. Lebensjahr unterrichtet.

Die Schule wurde von Vanessa Parker 1996 ins Leben gerufen. Der Familie gehört die wunderschöne Tongabezi Lodge in Sambia nahe den berühmten Viktoria Fällen. Wir haben mit Vanessa über die Geschichte Ihrer Schule gesprochen – und wie wir das Projekt unterstützen können.

Genuss Touren: Vanessa, Sie haben die Tongabezi Trust School in 1996 gegründet. Bitte erzählen Sie uns ein wenig über Ihre Motive – und über die ersten Hindernisse, die Sie meistern mussten.

Vanessa Parker: Ich kam nach Sambia als eine Freiwilligen-Lehrerin mit dem VSO (Volunteer Service Overseas) und habe Ben, meinen Ehemann, kennen gelernt. So blieb ich mit Ben in der Tongabezi Lodge – und wollte etwas unternehmen. Ich wollte die lokale Gemeinde durch Erziehung unterstützen. Tongabezi half mir, die erste Schulklasse mit 15 Kindern ins Leben zu rufen. Wir stellen einen pensionierten Lehrer an. Damals hatte ich keine Ahnung, dass das Projekt so wachsen würde. Dank der Leidenschaft und des Engagements der Gemeinde, die die Notwendigkeit für Bildung für ihre Kinder erkannte, konnten wir Spenden gewinnen. Alle zwei Jahre hatten wir so genug Geld, um ein weiteres Klassenzimmer zu bauen. Langsam wurde die Schule zu dem, was sie heute ist.

Klassenzimmer von Tujatane

Es ist sehr schwer, wirklich gute Lehrer zu finden – und die Mittel, die Kosten für die Schule zu begleichen. Wir haben nun fast 300 Schüler und 30 Mitarbeiter.

Genuss Touren: Was ist der Hintergrund Ihrer Schüler? Woher kommen sie – was sind ihre Lebensumstände. Wenn es Tujatane nicht gäbe – hätten sie Zugang zu Bildung?

Vanessa Parker: Die Schüler kommen aus den umliegenden Dörfern der Tongabezi Lodge. Einige gehen über eine Stunde zur Schule. Alle laufen zur Schule. Sie kommen aus Häusern ohne fließendes Wasser, meist auch ohne Strom. Sie leben in Lehmhütten mit ein oder zwei Räumen. Ihre „Küche“ ist eine Feuerstelle im Freien. Ihr „Badezimmer“ ist ein von Reet geschützter Bereich mit einem Wassereimer. Die meisten Eltern haben Ihre Ausbildung nicht abgeschlossen. Deshalb haben wir mit einer Abendschule angefangen, damit die Eltern, die es wünschen, einen einfachen oder höheren Schulabschluss machen können. Viele Eltern sind arbeitslos and kämpfen darum, ihre Kinder ernähren zu können. Wir haben eine Schulspeisung, damit die Kinder so gut ernährt werden, dass sie sich auf den Unterricht konzentrieren können (es kostet ungefähr £6 pro Monat, ein Kind zu ernähren.

Schulspeisung in Tujatane

Es gibt eine staatliche Schule in der Nähe, aber sie hat zu wenige Mittel und die Klassen sind riesig.

Genuss Touren: Was sind die Ziele von Tujatane?

Vanessa Parker: Wir möchten den Kindern die Chance geben, im Leben darin erfolgreich zu sein, wo ihre Talente und Leidenschaften liegen.

Wir möchten gerne eine gute Computer-Abteilung aufbauen, damit die Kinder eine Chance haben, mit Computern umzugehen und das Internet kennen zu lernen. Wir haben neben den klassischen Schulfächern auch Aktivitäten wie Kunst, Musik, Tanz, Drama, Perlstickerei, Schach, Sport, Wissenschaft, Debattierclubs und Unterstützung von Mädchen. Wir zeigen den Kindern, wie wichtig Hygiene ist. Wir vermitteln ihnen die Bedeutung einer guten Ausbildung. Wir versuchen die Mädchen davon zu überzeugen, an der Schule zu bleiben und nicht früh zu heiraten.

Kürzlich haben wir einen Nähclub ins Leben gerufen für einige der Eltern, um die Gemeinde zu unterstützen.

Ziele von Tujatane

Genuss Touren: “Erfolgs-Geschichten ” – gibt es Schüler, auf die Sie besonders stolz sind?

Vanessa Parker: Arnold Pelekelo. Er ist in Tujatane zur Grundschule gegangen und hat die Schule mit dem nationalen Examen sehr erfolgreich abgeschlossen. Ihm wurde ein Platz in einer der besten weiterführenden Schulen in Livingstone angeboten. Wir haben einen Sponsor für ihn gefunden, der ihn dabei unterstützte. Er hat die Schule wieder sehr erfolgreich abgeschlossen. Ein großzügiger Spender bezahlte ihm die Privatpilotenlizenz in Lusaka – und später die kommerzielle Fluglizenz-Ausbildung in den USA. Er hat sie abgeschlossen und ist nach Sambia zurückgekommen. Er arbeitet nun für die Flying Doctors in Sambia und hofft eines Tages bei einer kommerziellen Fluggesellschaft arbeiten zu können und die Welt zu sehen. Er ist eine Inspiration für die Schüler von Tujatane.

Arnold Peleko - Tujatane

Eine andere Inspiration ist Jane Ng’andu, die ebenfalls die Grundschule bei uns absolvierte und dank eines Sponsors eine weiterführende Schule besuchte. Dank eines Spenders konnte sie Jura studieren und ist nun eine Anwältin in Sambia.

Genuss Touren: Wie können wir Tujatane unterstützen?

Vanessa Parker: Eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen ist der beste Weg den Fortbestand der Schule und die Bezahlung der Lehrer zu sichern. Eine Patenschaft kostet £600 pro Kind und Jahr. Wir stellen eine Beziehung zwischen dem Kind und dem Spender her. Der Schützling schickt seinem Paten jedes Jahr einen Report, so dass er oder sie sehen kann, wie sich das Kind entwickelt.

Die Schulspeisung zu unterstützen ist auch eine gute Möglichkeit, Tujatane zu helfen. Dies liegt bei £72 pro Jahr.

Auch einen Schulausflug zu unterstützen, hilft uns sehr. Er kostet ca. £150 pro Ausflug für Transport, Essen und Eintritt.

Wenn Gäste die Tongabezi Lodge besuchen, können sie unsere Wunschliste anschauen und benötigte Artikel für die Schüler mitbringen.

Genuss Touren:Vielen Dank für das Interview!

Original-Interview in Englisch: Interview Vanessa Parker, Tujatane Tongabezi Trust School

2 Kommentar(e)

  • Rüdi & Stefan sagt:

    Liebe Daniela, ganz herzlichen Dank für das Interview mit Vanessa Parker. Seit unserem Besuch von Tongabezi vor 3 Jahren unterstützen wir den mittlerweile 9 Jahre alten Patson, den wir auf unserer traumhaften Sambia-Reise persönlich kennenlernen durften. Wir erhalten regelmäßig Post und Emails von Patson bzw. seinen Lehrern, über die wir uns jedes mal sehr freuen und über seine Lernfortschritte informiert werden. Die Tongabezi Trust School ist ein tolles Projekt, auch kleine Spenden helfen bereits. Über die Website justgiving.com kann für Tongabezi recht unkompliziert gespendet werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn noch weitere Leser und Kunden Tongabezi unterstützen. Ganz herzliche Grüße von Deinen beiden Afrika-Fans Rüdi & Stefan

    • Daniela Köster sagt:

      Lieber Stefan, lieber Rüdi,

      ich muss euch für die Anregung danken. Euer Patson ist das beste Beispiel dafür, wie gut investiert eine Spende in die Tongabezi Trust School ist.

      Ganz herzliche Grüße

      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.