Lux Le Morne im Juni auf Mauritius

Sommerurlaub auf Mauritius

Mauritius als Ziel für einen Sommerurlaub? Für viele unvorstellbar. Denn noch immer gilt die Insel im Indischen Ozean als das klassische Winterziel. Dem Grau in Grau entkommen, an langen Sandstränden liegen und die Sonne genießen.

Warum aber nicht einmal dem – geben wir es doch zu, etwas unbeständigen europäischen Sommer entfliehen und ihn auf Mauritius verbringen? Sonne und herrliche Sandstrände sind auf jeden Fall garantiert, so wie am Strand des LUX* Le Morne im Juni!

Welche Temperaturen erwarten mich zwischen Juni und September?

Juni bis September gelten als „Winter“ vor Ort. Winter? Die Tagestemperaturen betragen durchschnittlich um die 25 °C, nachts kühlt es auf ca. 17°C ab – und das Meer hat minimal 22°C. Täglich gibt es 7 – 8 Sonnenstunden. Statistisch gesehen ist mit 9 – 14 Regentagen zu rechnen – wobei als Regentag gezählt wird, wenn es länger als 10 Minuten regnet.

Sehr gute Voraussetzungen also für Sonnen, Baden – und laue Abende im Freien. Allerdings sollte man für die Abendstunden einen Pullover einpacken.

Die Vorteile eines Sommerurlaubs auf Mauritius

Gerade das Klima empfinde ich als großen Vorteil. Die Luft ist trockener, weniger tropisch-schwül als in den mauritianischen Sommermonaten. Für Sportler die perfekte Reisezeit. Vor allem Golfer, die auf einem der etwas hügeligeren Plätze, wie dem des Heritage Le Telfair spielen möchten, werden das milde Klima sehr schätzen.

Golfplatz des Le Telfair auf Mauritius

Ein weiterer großer Vorteil sind die Hotelpreise. Von Mai bis September ist offiziell „Nebensaison“ mit deutlich günstigeren Raten. Und wer nicht auf die Sommerferien angewiesen ist, bekommt noch einmal zusätzliche Rabatte oder sonstige Vergünstigungen bei vielen Häusern. Im Trou aux Biches beispielsweise gibt es ein kostenloses Mittagessen, im Hotel Paradis zahlt man keine Greenfees.

Sehr angenehm finde ich auch, dass die Hotels in der Nebensaison etwas weniger gut gebucht sind. Solch stille Momente wie hier im La Pirogue im Juni sind dann möglich.

Sommerurlaub im La Pirogue auf Mauritius

Was ist bei einem Sommerurlaub auf Mauritius zu bedenken?

Auf die Wahl der richtigen Seite der Insel sollte man im Sommer achten. Von Mai bis September weht ein stetiger Südostwind. An der Ostküste kann es schon einmal kräftiger winden. Dort sind auch die Tage merklich kürzer als an der Westküste.

Für Sonnenanbeter sind die Hotels an der Westküste und auf der Le Morne Halbinsel ideal.

Surfer und Kitesurfer werden den Sommer lieben. Beste Windbedingungen herrschen dann an der Südküste.

Mein Fazit: Wunderschöne Strände, sommerliches Wetter – und Luxushotels zu einem sehr attraktiven Preis. Mauritius ist auf jeden Fall ein Ziel für einen Sommerurlaub.

Es sind noch keine Kommentarge vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.