Virtuelle Safaris in Corona Zeiten

Virtuelle Safaris in Corona Zeiten

Sie sehnen sich in den Corona Zeiten nach einer Safari? Wir haben für Sie eine Übersicht der schönsten Kanäle für virtuelle Safaris und Webcams zusammengestellt.

Livestreams

In einigen Wildreservaten können Sie auf eine virtuelle Safari im Livestream gehen. Schenken Sie sich einen Gin & Tonic ein, lehnen Sie sich zurück und seien Sie gespannt, was die Natur zu bieten hat.

Singita Sabi Sands, Südafrika

Das Sabi Sands Gebiet ist eines der wildreichsten Reservate in Südafrika – und der Star des Wilgebietes sind unzweifelhaft die Luxuslodges Singita Ebony und Singita Boulders. Im Livestream können Sie zweimal täglich auf Instagram an einer Safari mit dem Hausfotografen und Safari Guide Ross Cooper teilnehmen.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das virtuelle Safarierlebnis:

&Beyond: Ngala und Djuma Private Game Reserve, Südafrika

Zweimal täglich können Sie mit &Beyond am Vormittag und Nachmittag im Ngala Private Game Reserve am Rand des Krüger Nationalparks und im Djuma Private Game Reserve im Sabi Sands Gebiet auf Safari gehen.

Die Safaris starten zu den üblichen Pirschfahrtzeiten am Morgen gegen 06:00h und am Nachmittag gehen 15:30h. Sie dauern ungefähr drei Stunden.

Einen Eindruck von einer Safari bekommen Sie hier:

MalaMala Game Reserve, Südafrika

Das größte und älteste private Wildreservat am Rand des Krüger Nationalparks nimmt Sie auf zweierlei Weise mit auf Safari. In seinem YouTube Kanal zeigen die „Rangers in Isolation“ Höhepunkte ihrer aktuellen Pirschfahrten.

Ganz neu sind die Livestreams in Kooperation mit dem YouTube Kanal von Latest Sightings. Hier können Sie live an einer Safari teilnehmen. Latest Sightings ist übrigens eine wahre Fundgrube für Afrika- und Tier-Enthusiasten.

Webcams

Der schönste Platz auf Ihrer Reise durch Afrika ist für Sie auf einer Veranda mit Blick auf ein gut frequentiertes Wasserloch? Mit den Webcams können Sie entspannt von Namibia über Südafrika nach Botswana reisen.

Botswana: Chobe River Front

Kein Wasserloch, sondern der Chobe River zieht eine Fülle an Tieren an. Allen voran große Elefantenherden. Vom Boardwalk der Chobe Game Lodge – respektive der dort positionierten Webcam – können Sie das Spektakel beobachten.

Webcam Chobe Game Lodge

Namibia: Wüste Namib

Sie werden staunen, wie viele Tiere in dieser scheinbar lebensfeindlichen Umgebung zum Wasserloch kommen.

Wasserloch Webcam Namib

Südafrika: Madikwe Game Reserve

Im malariafreien Madikwe Game Reserve haben Sie vielleicht auch so viel Glück und können Nashörner am Wasserloch betrachten.

Wasserloch Madikwe Game Reserve

Es sind noch keine Kommentarge vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.