Namibias einsamer Norden

Mietwagenrundreise: Namibias einsamer Norden

Namibias einsamer Norden – eine individuelle Reise durch die faszinierendsten, abgelegensten und gleichzeitig tierreichsten Regionen des Landes.

Als sanften Einstieg starten Sie in der grünen Region des Waterbergs, wo Sie Leoparden, Geparden und Löwen beobachten können. Von Station zu Station wird die Landschaft harscher – und die Tierbeobachtung spannender. Im wenig besuchten Etosha East spüren Sie Nashörner auf, im Kaokoveld und Damaraland wüstenangepasste Elefanten. Sie gelangen schließlich bis an die Grenze zu Angola. Wie eine Fata Morgana erscheint Ihr Camp am palmenbestandenen Kunene River aufzutauchen.

Sie wohnen in kleinen, komfortablen Camps, deren wahrer Luxus vor allem die Lage ist.

Reisepreis: 13 Nächte ab 3.960 € (Nebensaison 2021, zzgl. Anreise)

1. – 2. Tag: Waterberg – Okonjima

Nach der Ankunft am Flughafen von Windhoek und der Übernahme Ihres Mietwagens (Nissan X-Trail o.ä.), fahren Sie gen Norden in die grüne Region des Waterbergs. Fahrzeit ca. 2 ½ – 3h.
Die nächsten beiden Tage stehen ganz im Zeichen der großen Katzen. Okonjima ist Heimat der Africat Foundation, die sich dem Schutz von Geparden, Leoparden und der afrikanischen Wildkatze widmet. Tauchen Sie während der nächsten Tage ein in die afrikanische Tierwelt bei Pirschfahrten und Pirschwanderungen (Aktivitäten gegen Aufpreis).

2 Übernachtungen in Okonjima inkl. Halbpension.

3. – 5. Tag: Etosha West

Nach einer fünfstündigen Fahrt erreichen Sie das Dolomite Camp im westlichen Teil des Etosha Nationalparks. Die Landschaft überrascht auch Etosha-Kenner: sie ist hügelig mit rötlich braunem Boden. Diese Region des weltberühmten Nationalparks war lange Zeit für Besucher gesperrt. So konnte sich die Natur ohne menschliches Eingreifen entwickeln. Auf Ihren Pirschfahrten sehen haben Sie sehr gute Chancen Oryx, Springböcke, Elefanten und auch Nashörner zu sehen. Sie können die Region entweder auf eigene Faust erkunden, oder Sie nehmen an geführten Aktivitäten teil (gegen Aufpreis)

2 Übernachtungen im Dolomite Camp inkl. Frühstück

6. – 7. Tag: Kaokoveld

Auf der langen Fahrt (ca. 6h) in das Kaokoveld wird die Landschaft immer einsamer und karger. Rötliche Berge türmen sich auf, grüne Büsche sprenkeln die Halbwüste. Kaum vorstellbar, dass in dieser Landschaft Tiere oder Menschen leben können. Und doch hat sich hier das Nomadenvolk der Himba angesiedelt, haben sich Elefanten, Löwen, Giraffen und schwarze Nashörner an die Natur angepasst.

2 Übernachtungen in der Okahirongo Elephant Lodge inkl. Vollpension, lokalen Getränken und Aktivitäten (gemeinsam mit anderen Gästen)

8. – 9. Tag: Kunene River

Das Abenteuer beginnt. Im vollklimatisierten Geländewagen werden Sie auf unwegsamen Schotterpisten durch prähistorisches Vulkangebirge an den Kunene gefahren. Die Strecke führt durch bizarre Mondlandschaften. Während zweier Tage im Okahirongo River Camp erleben Sie den Kontrast zwischen zerklüfteter Wüstenlandschaft und permanentem Leben am Flusslauf des Kunene. Im offenen Geländewagen, auf Wanderungen und während Bootsfahrten (Wasserstand abhängig) erkunden Sie die Natur der einsamen Region an der Grenze zu Angola.

2 Übernachtungen im Okahirongo River Camp inkl. Vollpension, lokalen Getränken und Aktivitäten (gemeinsam mit anderen Gästen)

10. Tag: Kaokoveld

Sie werden wieder zurück gebracht in die Okahirongo Elephant Lodge.
1 Übernachtung in der Okahirongo Elephant Lodge inkl. Vollpension, lokalen Getränken und Aktivitäten (gemeinsam mit anderen Gästen)

11. – 13. Tag: Damaraland

Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie wieder gen Süden in das Damaraland. Fahrzeit ca. 5h.

Während der nächsten Tage spüren Sie wüstenangepasste Elefanten und Nashörner auf. Sie unternehmen einen Ausflug zum UNESCO Weltnaturerbe von Twyfelfontein mit den unzähligen Felszeichnungen, zum Verbrannten Berg und in das Tal der Orgelpfeiffen. Oder Sie erkunden die Landschaft mit ihren beeindruckenden Felsformationen zu Fuß.

3 Übernachtungen im Mowani Mountain Camp inkl. Vollpension und drei Aktivitäten (gemeinsam mit anderen Gästen).

14. Tag: Windhoek

Mit der Fahrt nach Windhoek endet Ihre Reise “Namibias einsamer Norden”. Fahrzeit ca. 5h.

Eine Auswahl Ihrer Unterkünfte

Mowani Mountain Camp

Das Mowani Mountain Camp liegt inmitten von Granithügeln im Damaraland, unweit von Twyfelfontein und dem Tal der Orgelpfeiffen.

Okahirongo Elephant Lodge

Die Okahirongo Elephant Lodge verbindet eine futuristische Formgebung mit natürlichen Materialien, Farben und Formen. Sie liegt im Kaokoveld, Heimat der Himba und der seltenen wüstenangepassten Elefanten und Löwen.

Okahirongo River Camp

Das Okahirongo River Camp liegt in einer der entlegensten Regionen Namibias – am Kunene River. Die Landschaft ist atemberaubend. Unmittelbar aneinander grenzen Berge, Wüste und die grüne Vegetation direkt am Fluss.