Kulala Wilderness Reserve: Little Kulala und Kulala Desert Lodge

Kulala Wilderness Reserve

Little Kulala und die Kulala Desert Lodge liegen im 37.000 ha großen privaten Kulala Wilderness Reservat mit einem eigenen Zugang zum Sossusvlei. Ganz privat können Sie hier die herrliche Natur und die fragile Tierwelt auf sich wirken lassen.

Was für ein Privileg der direkte Zugang des Kulala Wilderness Reservates ist, werden Sie in den frühen Morgenstunden erleben. Während Gäste der anderen Lodges noch am Haupteingang auf den Einlass warten, sind Sie bereits im Dünenmeer der Namib unterwegs. Sie werden von der ersten Minute an Zeuge sein, wie die zunächst braunen Dünen anfangen fast rot zu leuchten, bis sie schließlich die gleißende Sonne in hellen Orangetönen erstrahlen lässt. Wenn auch das Landschaftserlebnis im Kulala Wilderness Reserve im Vordergrund steht, werden Sie spannende Tiererlebnisse haben. Wüsteangepasste Strauße, Springböcke und Hyänen, aber auch Schakale, Gürteltiere oder Erdwölfe sind – mit etwas Glück – zu sehen.

Die Little Kulala Lodge ist ein Premier Camp von Wilderness Safaris und die exklusivste Unterkunft nahe des Sossusvlei. Sie bietet Luxus pur. Das Design ist von der Natur, besonders von der einzigartigen Landschaft des Dead Vleis, inspiriert: helle Töne, die an die Salzpfannen erinnern, bizarre Holzskulpturen, die an die schwarzen Bäume des Vleis angelehnt sind und herrliche Texturen. Im großzügigen Haupthaus warten Pool, Speiseraum, Lounge und eine Boutique auf Sie. Die Abende sind magisch, wenn auf dem Deck Kerzen angezündet werden und Sie unter dem Sternenhimmel speisen – begleitet von den vorzüglichen Weinen des eigenen Weinkellers.

Die Kulala Desert Lodge ist mit 23 Chalets etwas größer. Im reetgedeckten Haupthaus befinden sich Speiseraum, Lounge, Bar und ein Pool. Um das Gebäude läuft eine Veranda – für Abendessen unter den Sternen oder um in den Nachmittagsstunden die Aussicht über die Wüste zu genießen.

Preis auf Anfrage

Little Kulala

Little Kulala hat nur 11 Chalets (oder “Kulalas”). Die Luxusunterkünfte sind ungemein großzügig und elegant gestaltet und passen sich wunderbar in die Natur ein. Alles ist aus natürlichen Materialien gestaltet – Lehmwände, Holzböden und Reetdach. Ihre Veranda ist von hohen Glasfenstern umgeben. Die drei schönsten Orte Ihrer Kulala? Die Außendusche, der private Plungepool auf der Veranda und das Deck auf dem Dach, auf dem Sie unter dem Sternenhimmel schlafen können.

Desert Lodge

Die Kulala Desert Lodge hat 23 Chalets oder auch „Kulalas“ mit privatem Bad mit Dusche/ WC. Sie stehen auf Holzplattformen, haben Zeltwände und ein Reetdach. Die Einrichtung ist rustikal. Auf dem hinteren Teil des Dachs ist eine Plattform, auf der Sie nachts unter den Sternen schlafen können. Von Ihrer Veranda aus schauen Sie in die fantastische Landschaft der Namib.

Aktivitäten

Als Gast im Kulala Wilderness Reserve sind Sie vor allen anderen Gästen im Park und können die fantastischen Sonnenaufgänge im Sossusvlei erleben. Eine ganz besondere Art das Naturschauspiel zu beobachten, ist eine Ballonfahrt früh am morgen, die mit einem stilvollen Champagner Frühstück endet (bitte im Voraus buchen).

Als weitere Aktivitäten werden Pirschfahrten und Wanderungen angeboten. Trotz der scheinbar so lebensfeindlichen Umgebung haben sich eine Vielzahl von Tieren an die Natur angepasst. Vor der roten Kulisse der Dünen geben Oryx und Springbock ein wunderbares Fotomotiv ab. Auch Nachtwanderungen können Sie im privaten Kulala Wilderness Reservat unternehmen. Eine Fahrt zum Sonnenuntergang mit einem Sundowner in der Hand sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Kulala Wilderness Reserve: Little Kulala und Kulala Desert Lodge

Kombinationsvorschläge

Wolwedans

Ein unvergleichliches und sehr luxuriöses Wüstenerlebnis ermöglicht Ihnen die Wolwedans Collection im NamibRand Nature Reserve.

Doro Nawas

Das Luxuscamp liegt in der privaten Doro!Nawas Konzession. Ideal, um die landschaftlichen Höhepunkte des Damaralandes kennen zu lernen.

Ongava Game Reserve

Das privaten Game Reserve grenzt an den Etosha Nationalpark. Sie können sowohl im Etosha als auch im Wildreservat auf Pirsch gehen und so eine besonders abwechslungsreiche Safari genießen.