Safari mit den Chobe Angels

Chobe Angels: Mit Lady Guides auf Safari

Wie sieht das typische Bild eines Safari Guides aus? Männlich vor allem, ein wenig abenteuerlich vielleicht und ein absoluter Kenner der afrikanischen Tierwelt und „seines“ Terrains. Im Chobe Nationalpark werden Sie bei Ihrer Safari nicht schlecht staunen, wenn Ihr Guide eine Frau ist. In der Chobe Game Lodge werden mit großem Erfolg ausschließlich weibliche Guides beschäftigt.

Die Anfänge der Chobe Angels

2005 hat das Management der Chobe Game Lodge die ersten Schritte zu einem rein weiblichen Guiding Team unternommen. Damals beschäftigte die Lodge 2 Frauen und 12 Männer als Guides. Was sie feststellten war, dass die beiden Frauen sehr viel besser auf die Gäste eingingen, als es ihre männlichen Kollegen taten. Außerdem waren die beiden Frauen bessere Fahrer. Sie fuhren vorsichtiger und hörten auf das Fahrzeug – was zu niedrigeren Instandhaltungskosten führte. So war es die logische Konsequenz, mehr „Chobe Angels“ einzustellen. Für Desert & Delta Safaris, zu denen die Lodge gehört, war es die größte Herausforderung, Frauen zu finden. 2005 gab es weniger als 10 weibliche Guides im ganzen Land. Ein wichtiger Schritt den sie unternahmen war, eng mit dem Botswana Wildlife Training Institute zusammenzuarbeiten. Alle weiblichen Studenten wurden in die Chobe Game Lodge für ihr erstes Praxistraining geschickt. Ein Geschenk für alle Seiten, denn die Lodge bekam junge, energiegeladene Frauen die lernen wollen, die das praktische Wissen nur so in sich aufsogen.

Die Lady Guides heute

Heute besteht das Guide Team der Chobe Game Lodge aus 14 Chobe Angels, die immer wieder von dem eigenen Environmentalist trainiert werden. Längst haben sie ihre Fühler weiter ausgestreckt. Einige Guides führen auch die mobile Safaris von Desert & Delta Safaris durch das Land, andere hatten nach dem ausgezeichneten Training die Möglichkeit, eine Stelle in einem anderen Unternehme zu bekommen und so vielleicht auch näher zu ihrem Heimatort zu arbeiten. Ich selber durfte mit einem dieser Engergiebündel auf Safari gehen, Florence im Kwetsani Camp von Wilderness Safaris. Sie hat mich durch ihr Fachwissen, ihre Eloquenz und ihre Empathie ungemein beeindruckt.

Dank der Initiative von Desert & Delta, arbeiten heute ein Drittel mehr Frauen als Guides in Botswana als in 2005.

Es sind noch keine Kommentarge vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.